Steuern

Jeder Arbeitnehmer in Deutschland muss Steuern zahlen. Deren Höhe hängt vom Einkommen ab, sowie welcher Steuerklasse man zugeordnet wird. Ob ledig oder verheiratet, kinderlos oder allein-erziehend, alle müssen Einkommensteuer zahlen. Nur die Höhe variiert je nach Lebenssituation und diese bestimmt die Steuerklasse in der man eingruppiert wird.

Wenn man aber einen so genannten Minijob ausübt und im Monat nicht mehr als 450 Euro verdient, muss man keine Steuern von Anfang an zahlen.

Grundfreibetrag

Der sogenannte Grundfreibetrag wird vom Staat jährlich festgelegt. Das bedeutet, dass jeder, der Geld verdient, einen Teil seines Gehaltes jährlich behalten darf, ohne darauf Steuern zahlen zu müssen, um das eigene Existenzminimum zu sichern.
2017 legte der Staat fest, dass Singles 735 Euro jedes Monat brauchen (8.820 Euro im Jahr), um sich lebensnotwendige Dinge leisten zu können (z.B. Essen, Kleidung, eine Wohnung, etc).
Das bedeutet, dass wenn Studierende pro Kalenderjahr weniger als 8.820 Euro (im Jahr 2017) verdienen, bekommen sie am Jahresende die bezahlten Steuern wieder zurück, wenn beim Finanzamt des Wohnortes die Einkommenssteuererklärung eingereicht wird.

Lohnsteuerklasse

Steuerklasse Erläuterung
Steuerklasse 1 ledige und geschiedene Arbeitnehmer
Steuerklasse 2 Entlastungsbetrag für Alleinerziehende + Freibetrag für Kinder oder Kindergeld
Steuerklasse 3 verheiratete Arbeitnehmer, dessen Ehegatte in die Steuerklasse 5 gehört
Steuerklasse 4 verheiratete Arbeitnehmer, wenn beide Ehegatten Arbeitslohn beziehen
Steuerklasse 5 Ehegatten, an Stelle der Steuerklasse 4, wenn der andere Ehegatte auf Antrag beider Ehegatten in die Steuerklasse 3 eingereiht wird
Steuerklasse 6 Arbeitnehmer, die nebeneinander von mehreren Arbeitgebern Arbeitslohn beziehen, für die Einbehaltung der Lohnsteuer vom Arbeitslohn aus dem zweiten und weiteren Dienstverhältnis. Den Lohnsteuerabzug nach der Steuerklasse 6 sollten Sie von dem Arbeitgeber vornehmen lassen, von dem Sie den niedrigeren Arbeitslohn (gekürzt um etwaige Freibeträge) beziehen

SOZIALABGABEN

Der Unterschied zwischen Brutto und Netto; die Rentenbeiträge, die Krankenversicherung, die Pflegeversicherung, die Abgaben für die Arbeitslosigkeit...mehr lesen

AUFENTHALTSRECHT

Jobben während des Studiums, was soll man beachten? Und nach dem Studium, was dann?...mehr lesen

BEWERBUNG

Auf zum ersten Job ! Tipps zu Inhalt und Gestaltung der Bewerbung...mehr lesen

ADRESSEN UND LINKS

Hier findest du hilfreiche Links und Informationen...mehr lesen

JOBSUCHE

Auf der Suche nach einem Job? Hier findest du hilfreiche Links und Informationen...mehr lesen

ERFAHRUNGSBERICHTE

Vivamus sit amet odio sed quam volutpat ullamcorper vitae at mauris...mehr lesen

CONNECT WITH US